Die CDU-Landtagskandidatin Sandra Funken hat zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU im Hessischen Landtag Michael Boddenberg den Industrie- und Gewerbepark Hüttenwerk in Michelstadt besucht. Dort führte der Mitgründer des Areals Christian Mühlhäuser zunächst in die Geschichte des Standorts ein.

Firmeninhaber Michael Mendel stellte den beiden Politikern danach sein innovatives Familienunternehmen Almit vor, das im Bereich der Löttechnik weltweit zu den Marktführern gehört.
Sascha Mayer führte anschließend als Geschäftsführer durch die Räume der Firma Relopack, wo beide modernste Verpackungstechnik in Reinräumen erleben konnten, in denen im Odenwald für den weltweiten Markt industriell verpackt wird.

Boddenberg, der selbst Unternehmer ist, betonte wie wichtig die Leistung des Mittelstands und der hessischen Unternehmer allgemein ist. Ausdrücklich ging er darauf ein, dass man sich in Wiesbaden bewusst sei, wie wichtig eine gute infrastrukturelle Anbindung für den Odenwald ist.
Funken freute sich besonders, dass sie mit Almit und Relopack zwei hervorragende Repräsentanten des Odenwalds in der Welt näher kennenlernen konnte. "Wir brauchen genau solche Menschen, die mit Überzeugung und Tatkraft als Botschafter unserer Region auftreten. Der Odenwald hat viel zu bieten, das muss die Welt von uns Odenwäldern erfahren. Ständige Schwarzmalerei, wie ,"abgehängt" wir sind, hilft dagegen keinem weiter!’", so Kandidatin Sandra Funken.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag